Deutsche Sprachwissenschaft, insbesondere niederdeutsche Sprache und Literatur

Studium

Studienhinweise

1.) Veranstaltungen zum Niederdeutschen können im Rahmen eines regulären Germanistikstudiums belegt werden, die jeweils aktuellen Vorlesungsverzeichnisse informieren über die Modulzuordnungen. In der Regel findet sich in jedem Pflichtmodul auch eine Lehrveranstaltung mit niederdeutscher Thematik. Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen: Vorlesungsverzeichnis

2.) Bachelor-Studierende, die kein Lehramtsstudium absolvieren, können im Profilbereich Fachergänzung aus sechs Modulen zum Niederdeutschen auswählen:

- Niederdeutsch Grundwissen
- Niederdeutsche Sprachwissenschaft
- Niederdeutsch in der Öffentlichkeit
- Mittelniederdeutsch
- Niederdeutsche Literaturwissenschaft
- Niederdeutsch Spracherwerb

Darüber hinaus wird ein Modul "Niederländisch" angeboten. Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen: Profilbereich Fachergänzung

Die jeweils aktuellen Seminarangebote des laufenden Semesters sind im Univis verzeichnet.

3) Lehramtsstudenten aller Fächer im Bachelorstudiengang haben die Möglichkeit, Niederdeutsch als Ergänzungsfach zu studieren. Unter diesem Link finden Sie detaillierte Informationen: Studieninformationsblatt Niederdeutsch

Allgemeine Materialien

Bibliotheksbestand Mittelniederdeutsche Drucke

Literatur zum Niederdeutschen

Zitiervorschläge für Seminararbeiten

Bei der Anfertigung von Seminararbeiten beachten Sie bitte folgende Hinweise (Merkblatt im pdf-Format)

Was ist ein Plagiat?

Ergänzungsprüfung Niederdeutsch

Alle Studierenden, die in Schleswig-Holstein die Erste Staatsprüfung im Fach Deutsch ablegen wollen, müssen die Teilnahme an einer Lehrveranstaltung Niederdeutsch oder Friesisch nachweisen.
 
Die aktive Teilnahme an einer Lehrveranstaltung Niederdeutsch oder Friesisch wird durch eine Bescheinigung bestätigt und muss bei der Ausstellung der Unbedenklichkeitserklärung zur Examensprüfung vorgelegt werden.
 
Die Prüfungsordnung gilt für angehende Lehrer aller Schularten und ist im Germanistischen Seminar einzusehen.
 
Für Lehramtskandidaten aller Fächer besteht übrigens auch die Möglichkeit, eine Ergänzungsprüfung Niederdeutsch abzulegen, d.h. eine zusätliche Qualifikation für die Ausübung des Berufs zu erwerben, die nützlich sein kann. 
 

Niederdeutsch für Lehramtskandidaten

Praktikumsmodule im Ergänzungsfach Niederdeutsch

Die 40 Wenker-Sätze im Original

 

Hartmut Beckers: Mittelniederdeutsche Literatur

Lehrmaterialien

Lehrmaterialien Prof. Dr. Michael Elmentaler

 

Einführungsvorlesungen: Präsentationen

Geschichte der deutschen Sprache - Vorlesungsprogramm WS 2017-18.pdf

deutsche sprachgeschichte einfuehrung 1.pdf

deutsche sprachgeschichte 2 aspekte sprachlichen wandels.pdf

deutsche sprachgeschichte 3 vorgeschichte indoeuropaeisch germanisch.pdf

deutsche sprachgeschichte 4 altsaechsisch.pdf

deutsche sprachgeschichte 5 althochdeutsch.pdf

deutsche sprachgeschichte 6 mittelhochdeutsch.pdf

deutsche sprachgeschichte 7 frueneuhochdeutsch.pdf

deutsche sprachgeschichte 8 mittelniederdeutsch.pdf

deutsche sprachgeschichte 9 neuniederdeutsch.pdf

deutsche sprachgeschichte 10 neuhochdeutsch.pdf

deutsche sprachgeschichte 11 aktueller wandel.pdf

 

Niederdeutsch in Geschichte und Gegenwart - Vorlesungsplan WS 2017-18.pdf

 

Lautsymbolik - Seminarplan WS 2017-18.pdf

 

Niederdeutsches Drama im 17 Jh - Seminarplan WS 2017-18.pdf

 

Textsorten im Wandel (1917-2017) - Seminarplan WS 2017-18.pdf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lehrmaterialien Robert Langhanke M.A.

Sommersemester 2014: Informationen zu den Materialien werden im Seminar gegeben! 
[Vergangene Semester:] 
Proseminar "Dat narren schyp (mittelniederdeutsch Lübeck 1497)"
Seminarplan PS "Dat narren schyp (mittelniederdeutsch Lübeck 1497)"
Literaturliste PS "Dat narren schyp (mittelniederdeutsch Lübeck 1497)"