Deutsche Sprachwissenschaft, insbesondere niederdeutsche Sprache und Literatur

Kleiner schleswig-holsteinischer Sprachatlas

Dr. Ulrich Weber

Der kleine schleswig-holsteinische Sprachatlas soll anhand von etwa 100 Karten die Einbindung der niederdeutschen Mundarten Schleswig-Holsteins in die Sprachgeschichte und in das Niederdeutsche insgesamt veranschaulichen. Weiterhin werden die dialektale Binnengliederung auf allen Ebenen der Grammatik und in der Lexik sowie insbesondere die Ergebnisse der Sprachkontakte mit dem Hochdeutschen, dem Friesischen und dem Dänischen vorgestellt. Die Ergebnisse sollen wissenschaftlich korrekt, aber auch für interessierte Laien verständlich sein. Grundlage ist Material, das Mitte des 20. Jahrhunderts erhoben wurde und bislang - von wenigen Ausnahmen abgesehen - noch nicht ausgewertet wurde. Zur Zeit der Erhebung hatten sich die Mundarten in Schleswig-Holstein gegenüber der Zeit Wenkers weiterentwickelt, wie Vergleiche mit DSA- und DWA-Material zeigen, war jedoch - anders als in der Gegenwart - noch weithin ungefährdete Alltagssprache.

 

Download des kleine schleswig-holsteinische Sprachatlas.