Didaktik der deutschen Sprache

Jan Isermann-Hill, StR i.H. (teilzeitl.)

Leibnizstraße 8, R.425
Telefon: +49 431 880 2330
Telefax: +49 431 880 7302
isermann@germsem.uni-kiel.de

Sprechstunde

In der vorlesungsfreien Zeit gemäß Sprechstundenplan (vgl. Aushang/Veröffentlichung des Germanistischen Seminars), im Sommersemester 2019 montags 13-14 Uhr sowie jederzeit nach Vereinbarung per E-Mail.

Bitte nehmen Sie zur Abholung von Hausarbeiten/Portfolios vorab Kontakt per E-Mail mit mir auf.

Lehre

(Wintersemester 2018/2019)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 4 SWS

"Begleitseminar ME-S FdPrax" 4 SWS

 

(Sommersemester 2018)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 2 SWS

"Begleitseminar zur Schulpraxis 3" 2 SWS

"Fachdidaktisches Begleitseminar zum Praxismodul 2" 4 SWS

 

(Wintersemester 2017/2018)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 2 SWS

"Fachdidaktisches Begleitseminar zum Praxismodul 2" 6 SWS

 

(Sommersemester 2017)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 2 SWS

"Begleitseminar zur Schulpraxis 3" 6 SWS

 

(Wintersemester 2016/2017)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 2 SWS

"Fachdidaktisches Begleitseminar zum Praxismodul 2" 6 SWS

 

(Sommersemester 2016)

 "Begleitseminar zur Schulpraxis 3" 4 SWS

 

(Wintersemester 2015/2016)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 4 SWS

"Fachdidaktisches Begleitseminar zum Praxismodul 2" 4 SWS

 

(Sommersemester 2015)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 4 SWS

"Begleitseminar zur Schulpraxis 3" 4 SWS

 

(Wintersemester 2014/2015)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 4 SWS

"Fachdidaktisches Begleitseminar zum Praxismodul 2" 4 SWS

 

(Sommersemester 2014)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 4 SWS

"Begleitseminar zur Schulpraxis 3" 4 SWS

 

(Wintersemester 2013/2014)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 4 SWS

"Fachdidaktisches Begleitseminar zum Praxismodul 2" 4 SWS

 

(Sommersemester 2011)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 8 SWS

 

(Wintersemester 2010/2011)

"Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache“ 4 SWS

Forschungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Förderung lexikalisch-semantischer Kompetenzen
  • Wortschatzerwerb und Wortschatzentwicklung
  • Spracherwerb, Sprachentwicklung, Sprachförderung
  • Das mentale Lexikon
  • Entwicklung der Schreibkompetenz / Produktionsorientierte Verfahren im Deutschunterricht

Wissenschaftlicher Werdegang

  • (10/2005 - 2/2010) Studium der Germanistik/Literaturwissenschaft, Geschichte und Deutsch als Fremdsprache an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • (10/2007 - 2/2010) Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Lehrstuhl für Deutsche Philologie / Didaktik der deutschen Sprache; Mitarbeit am Projekt Sprachdidaktik, Sprachdiagnostik und Sprachförderung im Bereich "Wortschatz und Semantik“ (Prof. Dr. Jörg Kilian)
  • (3/2010 - 7/2011 ) Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Deutsche Philologie / Didaktik der deutschen Sprache mit Schwerpunkt am Projekt Sprachdidaktik, Sprachdiagnostik und Sprachförderung im Bereich "Wortschatz und Semantik“ (Prof. Dr. Jörg Kilian)
  • (10/2010 - 9/2011) Lehrbeauftragter am Germanistischen Seminar / Deutsche Sprachwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für die "Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache"
  • (seit August 2011) Lehrtätigkeiten am Gymnasium Herderschule -Europaschule- Rendsburg und am Gymnasium Elmschenhagen
  • (seit August 2013) Abgeordneter Studienrat i.H. (teilz.) am Germanistischen Seminar

Aktuelle Projekte

 

Publikationen

Dokumentation zum Projekt "Sprachförderung im Bereich Wortschatz und Semantik“. Wissenschaftliche Einführung und Evaluation der Projektarbeit.

Jan Isermann, Dokumentation des Projekts "Sprachförderung im Bereich Wortschatz und Semantik" an der Hauptschule im Bildungszentrum Mettenhof (Kiel), Kiel 2010.

Aufsätze

  • Jörg Kilian und Jan Isermann, Sprachkompetenz im Bereich "Wortschatz und Semantik". Linguistische und didaktische Anmerkungen zur Diagnose und Förderung lexikalisch-semantischen Wissens am Beispiel einer Fallstudie, in: Muttersprache 120, 2010, H. 1, S. 23-39.

Vorträge

Vortrag "Wortschatzdiagnostik und die Folgen" auf der 64. Fachtagung in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutsch im Deutschen Germanistenverband "Worte wirken", Sankelmark [in Vorb.] 

 Gastvortrag im Seminar "Junge Forschung in der germanistischen Sprachwissenschaft, Sprachdidaktik und Mediävistik“ (Wintersemester 2009/2010) unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Jörg Kilian zum in der Staatsexamensarbeit entwickelten Modell der Erfassung lexikalisch-semantischer Kompetenzen bei Schülerinnen und Schülern der Sek. I.

Jan Isermann, Lernschwierigkeiten im Bereich "Wortschatz und Semantik“.  Linguistische und didaktische Untersuchungen zur Diagnostik und Förderung der lexikalisch-semantischen Kompetenz in der Sekundarstufe I, Staatsexamensarbeit, Kiel 2009.