Didaktik der deutschen Sprache

Lehre

 

Sommersemester 2018 (Auswahl):

 

Seminartitel: Das Komma im Deutschen (050314)

Wenn Interpunktionskompetenz Gegenstand sprachdidaktischer Forschung ist, dann werden bisher vorrangig Daten zur produktiven Kommakompetenz von Lernenden erhoben. Diese zeigen einheitlich, wie unsicher die Schüler(innen) bei der Setzung des normgerechten Kommas sind und bis zum Abitur (vgl. Pießnack/Schübel 2005) und ggf. auch trotz eines universitären Studiums (vgl. Krafft 2016, Hochstadt/Olsen 2016) bleiben. Insbesondere bei zukünftigen Deutschlehrkräften werden hierdurch virale Effekte erzeugt.

Das Seminar widmet sich daher zunächst der Multifunktionalität des Kommas. Hierbei soll die Funktion als Grenzsignal, das dem Leser die hierarchische Auswertung von komplexen Einheiten erleichtert, neue (Lern-)Perspektiven eröffnen.