Germanistisches Seminar

LeFa (Förderzeitraum: 2020-2021)

Pilotprojekt Lernertexte im Fachunterricht

Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Sprachkompetenzen sollen im Unterricht aller Fächer bestmöglich gefördert werden. Dafür müssen Lehrkräfte sowohl die sprachlichen Anforde-rungen ihres Unterrichts als auch die sprachlichen Fähigkeiten ihrer Schülerinnen und Schüler einschätzen können. Eine besondere Gruppe stellen im Fachunterricht die Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger dar, die sich noch im Zweitspracherwerb befinden und deren Äußerungen stark lernersprachlich geprägt sind. Tajmel (2017) zeigt, dass es Lehrerinnen und Lehrern, die für die Besonderheiten von Lernersprache nicht sensibilisiert sind, schwer fällt, die fachliche Qualität von lernersprachlichen Äußerungen adäquat zu beurteilen. Dementsprechend kann auch keine ange-messene fachliche und sprachliche Förderung stattfinden. Angehende Lehrerinnen und Lehrer sollten deshalb diagnostische Kompetenzen in diesem Bereich erwerben. Bisher gibt es kein öffentlich zugängliches Korpus mit lernersprachlichen Texten aus dem Fachunterricht, das man hierfür in der Lehre (aber auch in der Forschung) nutzen könnte. Ziel ist deshalb die Schaffung eines lernersprachlichen Korpus mit Texten aus dem Fachunterricht, der in einer webbasierten Datenbank zugänglich ist und in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung und ggf. zu Forschungszwecken genutzt werden kann. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt mit den Standorten Augsburg, Bochum, Kiel, Paderborn und Saarbrücken.

Leitung: JProf. Dr. Inger Petersen

 

Dieses Projekt wird gefördert durch den Stifterverband in der Initiative „Integration durch Bildung“.