Ältere Deutsche Literatur

PD Dr. phil. Ursula Kundert

Leibnizstr. 8, R. 420
Telefon: +49 431 880-2329 (Sekretariat)
Telefax: +49 431 880-7302
kundert@germsem.uni-kiel.de

Sprechstunde

Per Skype oder persönlich nach Vereinbarung über E-Mail.

Portrait

  • Julia Stephan: Wissenschaft, Sport und Tanz. Ein Gespräch mit Ursula Kundert, Gastprofessorin für Ältere deutsche Literatur am Deutschen Seminar, über ihre Heimatstadt Zürich, ihre Forschungsinteressen und Leidenschaften. In: Denkbilder 28 (Herbst 2010), S. 56-57. Foto S. 57: Skúli Sigurðsson.

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit 2017: Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik der TU Braunschweig
  • 2014-2017: Wissenschaftliche Leiterin des Teilprojekts "Text und Rahmen. Präsentationsmodi kanonischer Werke" an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel im Forschungsverbund Marbach - Weimar - Wolfenbüttel
  • 2013: Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle für kulturwissenschaftliche Forschungen, Engi: Mitarbeit am Projekt "Frühneuzeitlicher Rhetorik- und Poetikunterricht an der Universität Basel"
  • 2012/13: Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik der Universität Bern zur Entlastung des Dekans
  • Winter 2011/12: Vertretung der W3-Professur für Deutsche Literatur mit Schwerpunkt Mittelalter an der Universität Konstanz
  • Sommer 2011: Vertretung der W3-Professur für Ältere deutsche Literatur am Germanistischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Herbst 2010/11: Gastprofessur für Ältere deutsche Literatur am Deutschen Seminar der Universität Zürich
  • 2009-2010: Akademische Rätin auf Zeit am Germanistischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2010: Research Scholar am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin
  • 18. November 2009: Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach 'Deutsche Literatur des Mittelalters und der frühen Neuzeit' durch die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2003-2009: Juniorprofessorin für Deutsche Literatur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit am Germanistischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 5. Juli 2006: Positive Zwischenevaluation der Juniorprofessur
  • 2003: Oberassistentin für Ältere deutsche Literatur am Deutschen Seminar der Universität Zürich
  • 2002-2003: Assistentin am Deutschen Seminar der Universität Zürich und Kollegiatin am Collegium Helveticum
  • 6. Dezember 2002: Promotion an der Universität Zürich
  • 2000-2002: Stipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds (SNF), des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Dr.-Günther-Findel-Stiftung in Wolfenbüttel und Halle
  • 1997-2000: Mitarbeiterin in der Euro-Beratung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ)
  • 1990-1996: Studium der Germanistik, der Politologie, des Völker- und Europarechts in Zürich und Granada (Spanien)

Lehre

 

 

 

Aktuelle Projekte

  • Mediengeschichte der Psalmen
  • Der mittelhochdeutsche Leich: Monografie und Edition

Publikationen

Monografien und Herausgeberschaften

5. mit Philip Ajouri und Carsten Rohde (Hg.): Rahmungen. Präsentationsformen und Kanoneffekte. Berlin 2017 (Beiheft zur Zeitschrift für deutsche Philologie 16). Inhaltsverzeichnis und Einleitung

4. (Hg.): Lehre und Schule im Mittelalter. Mittelalter in Schule und Lehre. Das Mittelalter 17,1 (2012). Mit Bibliotheks-, Campus- oder Mitgliedsrechten Volltextzugriff.

3. mit Marion Gindhart (Hg.): Disputatio (1200-1800). Form, Funktion und Wirkung eines Leitmediums universitärer Wissenskultur. Berlin/ New York 2010 (Trends in Medieval Philology 20). Zusammenfassung. Auszüge. Mit Bibliotheks- oder Campus-Rechten Volltextzugriff.

2. mit Barbara Schmid und Regula Schmid (Hg.): Ausmessen - Darstellen - Inszenieren. Raumkonzepte und die Wiedergabe von Räumen in Mittelalter und früher Neuzeit. Zürich 2007. Zusammenfassung.

1. Konfliktverläufe. Normen der Geschlechterbeziehungen in Texten des 17. Jahrhunderts. De Gruyter, Berlin 2004. (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 33). Zusammenfassung. Auszüge. Mit Bibliotheks- oder Campus-Rechten Volltextzugriff.

Editionen

2. Lateinisch-mittelniederdeutscher Psalter mit Kommentar Cod. Guelf. 81.10 Aug. 2°. Diplomatische Teiledition, hg. von Ursula Kundert unter Mitarbeit von Hanne Grießmann, Wen Huang und Friederike Wolpert. Technische Umsetzung durch Torsten Schaßan und Timo Steyer. Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel 2015-2017. http://diglib.hab.de/mss/81-10-aug-2f/start.htm.

1. Mitarbeit an der Edition: Wilhelm Werner von Zimmern: Das Vergänglichkeitsbuch. Eine Bilderhandschrift der Frühen Neuzeit (Stuttgart, Württembergische Landesbibliothek, Cod. Donaueschingen A III 54). Hg. von Christian Kiening und Cornelia Herberichs. http://www.ds.unizh.ch/kiening/vergaenglichkeitsbuch/, online seit dem 25. 11. 2004.

Aufsätze und Beiträge

21. mit Philip Ajouri und Carsten Rohde: Zur Einleitung. In: Philip Ajouri, Ursula Kundert und Carsten Rohde (Hg.): Rahmungen. Präsentationsformen und Kanoneffekte. Berlin 2017 (Beiheft zur Zeitschrift für deutsche Philologie 16), S. 7-15. Volltext

20. mit Marion Gindhart: Einleitung. In: Marion Gindhart und Ursula Kundert (Hg.): Disputatio (1200-1800). Form, Funktion und Wirkung eines Leitmediums universitärer Wissenskultur. Berlin/ New York 2010 (Trends in Medieval Philology 20), S. 1-18. Auszüge. Mit Bibliotheks- oder Campusrechten Volltextzugriff.

19. Minneklage als Nachdenken über eine ungewisse Zukunft. Walthers stæte-Lied 66 (L 96, 29 ff.) aus kontingenztheoretischen Perspektiven des Mittelalters. In: Cornelia Herberichs und Susanne Reichlin (Hg.): Kein Zufall. Konzeptionen von Kontingenz in der mittelalterlichen Literatur. Göttingen 2010 (Historische Semantik 13), S. 304-336. Volltext: urn:nbn:de:gbv:8-publ-9112.

18. Enzyklopädie im Wandel. Basler philosophische Disputationen zwischen 1585 und 1650. In: Martin Schierbaum (Hg.): Enzyklopädistik 1550-1650. Typen und Transformationen von Wissensspeichern und Medialisierung des Wissens. Münster 2009 (Pluralisierung und Autorität 18), S. 379-412. Auszüge.

17. Bukolik. Dichtende Schäferinnen und Hirten zwischen Weihnachten, Utopie und Revolution. In: Dorothea Klein und Lutz Käppel (Hg.): Das diskursive Erbe Europas. Antike und Antikerezeption. Frankfurt am Main u. a. 2008 (Kulturgeschichtliche Beiträge zum Mittelalter und zur frühen Neuzeit 2), S. 272-305. Volltext: urn:nbn:de:gbv:8-publ-13115, vgl. den Entwurf als Online-Vorlesung.

16. Historische Dekonstruktion. Für eine kulturelle Vervielfältigung philologisch präziser Lektüren am Beispiel des mittelhochdeutschen Leichs. In: Jean-Marie Valentin (Hg.): Akten des 11. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005 'Germanistik im Konflikt der Kulturen'. Bd. 5. Bern u. a. 2008 (Jahrbuch für Internationale Germanistik, Reihe A: Kongressberichte 81), S. 159-166. Auszüge.

15. Die Bedeutung des Raums. Die Zürcher Tagung und ihr Beitrag zur semiotischen Fragestellung. In: Ursula Kundert, Barbara Schmid und Regula Schmid (Hg.): Ausmessen – Darstellen – Inszenieren. Raumkonzepte und die Wiedergabe von Räumen in Mittelalter und früher Neuzeit. Zürich 2007, S. 225–228.

14. Topische Dynamik. Moraltheologisch gerichteter Assoziationsraum in der Enzyklopädie 'Polyanthea' (1503). In: Ursula Kundert, Barbara Schmid, Regula Schmid (Hg.): Ausmessen – Darstellen – Inszenieren. Raumkonzepte und die Wiedergabe von Räumen in Mittelalter und früher Neuzeit. Zürich 2007, S. 167–190. Volltext: urn:nbn:de:gbv:8-publ-6565.

13. Ein müder Held. Körperliche Schwäche im 'Êrec' Hartmanns von Aue. In: Michael Dallapiazza, Federica Anichini und Francesca Bravi (Hg.): Krieg, Helden und Antihelden in der Literatur des Mittelalters. Beiträge der II. Internationalen 'Giornata di Studio sul Medioevo' in Urbino. Göppingen 2007 (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 739), S. 7–15.

12. "O himmlische Schattirung", "Meßkunst unseres Heils"! Medialität der göttlichen Heilsbotschaft in Greiffenbergs Betrachtung "Von der Empfängnis Christi". In: Jürg Glauser, Christian Kiening (Hg.): Text – Bild – Karte. Kartographien der Vormoderne. Freiburg im Breisgau u. a. 2007 (Litterae 105), S. 435–456.

11. Ken Follett: Die Säulen der Erde. In: Christoph Jürgensen (Hg.): Die Lieblingsbücher der Deutschen. Kiel 2006. S. 317–340. Vgl. den Entwurf als Online-Vorlesung.

10. Ironie der Aufrichtigkeit. Disputation und Narration einer kommunikativen Norm. In: Claudia Benthien, Steffen Martus (Hg.): Die Kunst der Aufrichtigkeit im 17. Jahrhundert. Tübingen 2006 (Frühe Neuzeit 114). S. 149–162. Mit Bibliotheks- oder Campusrechten Volltextzugriff.

9. Une histoire d'émotions. Zeitlichkeit von Wissenskategorien in Andreas Hondorffs 'Promptuarium Exemplorum'. In: Paul Michel, Madeleine Herren und Martin Rüesch (Hg.): Allgemeinwissen und Gesellschaft. Aachen 2007. S. 319–336. Volltext unter http://www.enzyklopaedie.ch/kongress/aufsaetze/kundert.pdf .

8. "Ad evigilationem brutarum mentium". Emotionen als wirkungsmächtige erzählte Kategorien im 'Renner' Hugos von Trimberg. In: Paul Michel (Hg.): Unmitte(i)lbarkeit. Gestaltungen und Lesbarkeit von Emotionen. Zürich 2005 (Schriften zur Symbolforschung 15). S. 319–331.

7. Gefühl und Wissen im virtuellen Raum. Dynamische Konfigurationen in Minnesang und Enzyklopädik des 13. Jahrhunderts. In: Elisabeth Vavra (Hg.): Virtuelle Räume. Raumwahrnehmung und Raumvorstellung im Mittelalter. Berlin 2005, S. 109–134. Volltext.

6. Das Gesinde. Figuren zwischen Gerücht und Gewissen in Filip von Zesens 'Assenat'. In: Caroline Emmelius u. a. (Hg.): Offen und Verborgen. Vorstellungen und Praktiken des Öffentlichen und Privaten in Mittelalter und Früher Neuzeit. Göttingen 2004. S. 127–147. Auszüge.

5. Ist Fiktion Lüge? Lügenvorwurf in fiktionalem Gewand in Gotthard Heideggers 'Mythoscopia Romantica' (1698). In: Katja Bär u. a. (Hg.): Text und Wahrheit. Frankfurt am Main u. a. 2004, S. 51–62.

4. Baum und Genealogie der Emotionen. Konstruktion und Legitimation emotionaler Kategorien in Enzyklopädien des Mittelalters und der frühen Neuzeit. In: Matthias Michel (Hg.): FAKT&FIKTION_7.0. Wissenschaft und Welterzählung. Die narrative Ordnung der Dinge. Zürich 2003 (Edition Collegium Helveticum 1), S. 260–268.

3. The polemic trap. German 'querelle des femmes' and misogynous satire in the 17th century. In: Intellectual News 11/12 (Summer 2002), S. 57–63.

2. Verhaltensnormen für schreibende Frauen und Männer? Zur Geschlechterkonstruktion in Vorreden barocker Erbauungsschriften. In: Gisela Brandt (Hg.): Vertextungsstrategien und Sprachmittelwahl in Texten von Frauen. Stuttgart 2002 (Bausteine zu einer Geschichte des weiblichen Sprachgebrauchs 5, zugl. Stuttgarter Arbeiten zur Germanistik 403), S. 123–142.

1. Stichwort und Figur. Das Sachregister als Modell fiktionaler Normativität im Barock. In: Alexander Schwarz, Laure Abplanalp Luscher (Hg.): Textallianzen am Schnittpunkt der germanistischen Disziplinen. Bern 2001 (Tausch 14), S. 303–316.

Vortrag

1. mit Philip Ajouri und Carsten Rohde, Rahmungen. Psalmen - Faust - Insel-Verlag, gehalten im Rahmen der Ringvorlesung "Die Materialität von Schriftlichkeit" an der Staatsbibliothek zu Berlin am 8. Dezember 2016, publiziert unter https://youtu.be/omMXthbjHew am 9. Dezember 2016.

Rezensionen

3. 'Frank Büttner, Markus Friedrich, Helmut Zedelmaier (Hg.): Sammeln, Ordnen, Veranschaulichen. Zur Wissenskompilatorik in der Frühen Neuzeit. Münster: Lit 2003, 362 S., 79 Abb. (Pluralisierung und Autorität 2).' In: PBB 130 (2008), S. 192–196. Mit Bibliotheks- oder Campusrechten Volltextzugriff.

2. 'Wulf Oesterreicher, Gerhard Regn, Winfried Schulze (Hg.): Autorität der Form – Autorisierung – Institutionelle Autorität. Münster: Lit 2003, 340 S., 7 Abb. (Pluralisierung und Autorität 1).' In: PBB 129 (2007), S. 373-378. Mit Bibliotheks- oder Campusrechten Volltextzugriff.

1. 'Christina Lechtermann, Berührt werden. Narrative Strategien der Präsenz in der höfischen Literatur um 1200 (Philologische Studien und Quellen 191). Berlin, Schmidt 2005.' In: Das Mittelalter 11, 2 (2006), S. 196.

Lexikonartikel

8. Artikel 'Reimchronik der Appenzellerkriege'. In: Raymond Graeme Dunphy (Hg.): Encyclopedia of the Medieval Chronicle. Leiden/ Boston 2010, S. 812. Volltextzugriff mit Bibliotheks- oder Campusrechten.

7. Artikel 'Holsteinische Reimchronik'. In: Raymond Graeme Dunphy (Hg.): Encyclopedia of the Medieval Chronicle. Leiden/ Boston 2010, S. 971f. Volltextzugriff mit Bibliotheks- oder Campusrechten.

6. Artikel 'Königsfeldener Chronik'. In: Raymond Graeme Dunphy (Hg.): Encyclopedia of the Medieval Chronicle. Leiden/ Boston 2010, S. 1161. Volltextzugriff mit Bibliotheks- oder Campusrechten.

5. Artikel 'Oberrheinische Chronik'. In: Raymond Graeme Dunphy (Hg.): Encyclopedia of the Medieval Chronicle. Leiden/ Boston 2010, S. 1266f. Volltextzugriff mit Bibliotheks- oder Campusrechten.

4. Artikel 'Speyerer Chronik'. In: Raymond Graeme Dunphy (Hg.): Encyclopedia of the Medieval Chronicle. Leiden/ Boston 2010, S. 1380f. Volltextzugriff mit Bibliotheks- oder Campusrechten.

3. Literaturwissenschaftlicher Teil des Artikels 'Bedeutung'. In: Oda Wischmeyer u. a. (Hg.): Lexikon der Bibelhermeneutik. Berlin / New York 2009, S. 69. Volltextzugriff mit Bibliotheks- oder Campusrechten.

2. Literaturwissenschaftlicher Teil des Artikels 'Sinn'. In: Oda Wischmeyer u. a. (Hg.): Lexikon der Bibelhermeneutik. Berlin / New York 2009, S. 542f. Volltextzugriff mit Bibliotheks- oder Campusrechten.

1. Literaturwissenschaftlicher Teil des Artikels 'Wahrheit'. In: Oda Wischmeyer u. a. (Hg.): Lexikon der Bibelhermeneutik. Berlin / New York 2009, S. 643f. Volltextzugriff mit Bibliotheks- oder Campusrechten.

Kleine Veröffentlichungen

8. Psalmenhandschriften als Weltgedächtnis anerkannt, Beitrag vom 11. November 2015 unter http://www.mww-forschung.de/aktuelles/.

7. Ruhm - Vom Wandern einer Idee durch die Moderne, Rezensions-Interview mit Dirk Werle, Blogbeitrag vom 15. Oktober 2015 auf http://www.mww-forschung.de/blog/.

6. Keine Randbemerkung. Nirgends - Petrarcas Psalmen ringen um Anerkennung, Blogbeitrag vom 30. April 2015 auf http://www.mww-forschung.de/blog/.

5. Die Hünding lechzt und der Hirsch röhrt - Wie Bilder das Verständnis von Psalmen beeinflussen, Blogbeitrag vom 21. August 2014 auf http://www.mww-forschung.de/blog/.

4. "Dieser Hollsteinische Versen-Schmidt [...] und offt-repetirte[...] Soldaten-Feind". In: Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis des Germanistischen Seminars und des Instituts für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Winter 2006/7), o. S. [Über Johann Rist, 1 S.].

3. Wandlungsfähiger Parzival. In: Parsifal. Ein Bühnenweihfestspiel von Richard Wagner. Programmheft der Oper Kiel, Saison 2004/2005. Theater Kiel, Kiel 2005. S. 33–35.

2. Hauptangeklagter in Sachen barocker Schwulst. In: Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis des Germanistischen Seminars und des Instituts für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (Sommer 2004), o. S. [Über Christian Hallmann, 1 S.].

1. Körper erzählen und Texte fühlen. Gefühlssystematiken in mittelalterlichen Enzyklopädien. In: Meridian 11 (2002), S. 17.

Tagungen und Sommerschulen

  • Rahmungen. Präsentationsformen und Kanoneffekte, Projektleitung dieser internationalen und zweisprachigen Tagung unter Mitarbeit von Philip Ajouri und Carsten Rohde, Juli 2015 Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Tagungsband.

  • Erster Alfried Krupp-Sommerkurs für mittelalterliche Handschriftenkultur vom 25. September bis 2. Oktober 2011 an der Universitätsbibliothek Leipzig zusammen mit Christoph Mackert vom Handschriftenzentrum Leipzig, Beschreibung.

  • Lehr- und Lernformen des Mittelalters. Theorien - Institutionen - Medien, Nachwuchstagung des Mediävistenverbandes vom 8. bis 10. Oktober 2009 in Kiel, Tagungsband.

  • Warum Lyrik? Gedichte und Lieder als bevorzugte Ausdrucksformen in den Kontroversen des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit (1400–1600). Gemeinsame internationale Tagung mit Johan Oosterman und Judith Keßler, Radboud Universiteit Nijmegen vom 2. bis 4. Juli 2009 in Sankelmark (bei Flensburg), Programm.

  • Disputatio (1200-1800) Form, Funktion und Wirkung eines Leitmediums universitärer Wissenskultur. Interdisziplinäre Tagung vom 17. bis 19. Mai 2007 in Kiel, organisiert mit Marion Gindhart, Tagungsband.

  • Analogie – Wissenschaftsgeschichte und heutige Methodik. Nachwuchstagung des Mediävistenverbandes vom 23. bis 25. November 2006 in der Akademie Sankelmark bei Flensburg, Programm.

  • Disputatio. Geregeltes Streiten über umstrittene Regeln. Öffentliches Symposion vom 14. Juni 2005 an der Universität Hamburg, organisiert zusammen mit Detlef Roth, Programm.

  • All you need to know. Encyclopaedias and the idea of general knowledge. Dreisprachige interdisziplinäre Tagung vom 18. bis 20. September 2003 im Château de Prangins, Tagungsorganisation im Rahmen des Projektes 'Allgemeinwissen und Gesellschaft', Tagungsband.

  • Ausmessen - Darstellen - Inszenieren. Aneignung, Schaffung und Wiedergabe von Räumen in Mittelalter und früher Neuzeit Interdisziplinäre Tagung vom 13. bis 14. Juni 2003 an der Universität Zürich, organisiert zusammen mit Karin Fuchs, Barbara Schmid und Regula Schmid Keeling,
    Tagungsband.