Deutsche Sprachwissenschaft, insbesondere niederdeutsche Sprache und Literatur

Allgemeine Materialien

Bibliotheksbestand Mittelniederdeutsche Drucke

Literatur zum Niederdeutschen

 Literaturliste_Niederdeutsch_April_2016.pdf

 Literaturliste_Norddeutsche_Alltagssprache_April_2016-1.pdf

Weitere Literaturhinweise (externe Links)

Norbert Nagel / Robert Peters: Fortlaufende Bibliografie der niederdeutschen, ostniederländischen und kleverländischen Regional- und Ortssprachen vom Spätmittelalter bis 1800 (Institut für Germanistik / Westfälische Wilhelms Universität Münster)

Plattdeutsche Biographie und Bibliographie des Institut für Niederdeutsche Sprache (Bremen)

Auswahlbibliographie der Abteilung Niederdeutsche Sprache und Literatur der Westfälsichen Wilhelms-Universität Münster

Zitiervorschläge für Seminararbeiten

Bei der Anfertigung von Seminararbeiten beachten Sie bitte folgende Hinweise (Merkblatt im pdf-Format)

Was ist ein Plagiat?

Was ist ein Plagiat?

Ergänzungsprüfung Niederdeutsch

Alle Studierenden, die in Schleswig-Holstein die Erste Staatsprüfung im Fach Deutsch ablegen wollen, müssen die Teilnahme an einer Lehrveranstaltung Niederdeutsch oder Friesisch nachweisen.
 
Die aktive Teilnahme an einer Lehrveranstaltung Niederdeutsch oder Friesisch wird durch eine Bescheinigung bestätigt und muss bei der Ausstellung der Unbedenklichkeitserklärung zur Examensprüfung vorgelegt werden.
 
Die Prüfungsordnung gilt für angehende Lehrer aller Schularten und ist im Germanistischen Seminar einzusehen.
 
Für Lehramtskandidaten aller Fächer besteht übrigens auch die Möglichkeit, eine Ergänzungsprüfung Niederdeutsch abzulegen, d.h. eine zusätliche Qualifikation für die Ausübung des Berufs zu erwerben, die nützlich sein kann. 
 

Niederdeutsch für Lehramtskandidaten

Praktikumsmodule im Ergänzungsfach Niederdeutsch

Praktikumsmodule im Ergänzungsfach Niederdeutsch

Die 40 Wenker-Sätze im Original

Die 40 Wenker-Sätze im Original
 

Hartmut Beckers: Mittelniederdeutsche Literatur