Deutsche Sprachwissenschaft, insbesondere niederdeutsche Sprache und Literatur

Prof. Dr. phil. Hubertus Menke, M.A.

Leibnizstr. 8, R.440
Telefon: +49 431 880-2321
Telefax: +49 431 880-7302
hubertus.menke@gmx.de

Forschungsschwerpunkte

    •  Niederdeutsche Sprachwissenschaft
    • (Sprachgeschichte, Sprachsoziologie, Mehrsprachigkeit)
    • Onomastik
    • niederdeutsche u. niederländische Literatur des Mittelalters, insbes. europäische Tierdichtung
    • Niederländisch extra muros (Sprachgeschichte)
    • Sprachminderheiten

        Wissenschaftlicher Werdegang

        Geb. 31.8.1941 in Warburg/Westf. als Sohn des Dipl.-Landwirts Josef Maria Menke MdB a.D., (Ritter-)Gut Charlottenhof/Kr. Höxter; 1963 Abitur (Realgymnasium Hofgeismar) – 1963-1969 Studium der Fächer Deutsch, Geschichte und Niederländisch an den Universitäten Göttingen, Bonn (Köln), Löwen und Münster; 1969 Magister-Examen, Erstes Phil. Staatsexamen; 1974 Promotion; 1982 Habilitation / Univ. Kiel – 1970 wiss. Mitarbeiter / Univ. Münster; 1975 wiss. Rat / Univ. Kiel; 1983 o. Professor / Univ. Kiel

        Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Kiel (1992-1994); Gründungsvorsitzender des 'Instituts für Landesforschung' der Universität Kiel; Gastvorlesungen an den Universitäten Bremen und Rostock; Vorsitzender des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung (1993-2002); Wissenschaftlicher Leiter der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft (2002-2004); Forschungspreise (u.a. Joost-van-den-Vondel-Preis der Stiftung F.V.S./Hamburg); Gutachtertätigkeit u.a. für die Deutsche Forschungsgemeinschaft, den Belgischen und Österreichischen Nationalfonds

        Publikationen

        Veröffentlichungen

        - Die Tiernamen in Van den Vos Reinaerde, Heidelberg 1970 (=BNF NF Beiheft 6), 163SS.

        - Zur quellenkritischen Aufarbeitung von Gewässernamen. Bemerkungen zu Dagmar Schmidt: Die rechten Nebenflüsse des Rheins von der Wupper bis zur Lippe, in: Westfälische Forschungen 24 (1972) S. 185-194.

        - Ars vitae aulicae oder descriptio mundi perversi? Grundzüge einer Rezeptions - und Wirkungsgeschichte des Erzählthemas vom Reineke Fuchs. In: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 98/99 (1975/76) S. 94-136.

        - Beobachtungen zum proprialen Schreibgebrauch in karolingischen und ottonischen Reichskanzleiprodukten, in: Festschrift für Gerhard Cordes zum 65. Geburtstag, hg. v. F. Debus - J. Hartig, II: Sprachwissenschaft, Neumünster 1976, S. 193-220.

        - Eine sächsische Redaktion der Historia Langobardorum, in: F. Debus, K. Puchner [Hg.], Name und Geschichte. Henning Kaufmann zum 80. Geburtstag, München 1978, S. 115-123.

        - Kurtzweilige Historien vnd andere Bücher in allerley Künsten / Teutsch vnd Sächsisch. Zur Überlieferung, Gebrauchsweise und Wirkung der frühen Erzählprosa im niederdeutschen Sprachgebiet, NDJB 102 (1979) S. 91-161.

        - Das Namengut der frühen karolingischen Königsurkunden. Ein Beitrag zur Erforschung des Althochdeutschen, Heidelberg 1980 (=BNF NF Beiheft 19), 503 SS.

        - Reineke Fuchs am Ende des philosophischen Jahrhunderts. Faksimile nach der Ausgabe Itzehoe und Crempe 1797. Mit einem Nachwort hg. , Heidelberg 1980, 30 SS.

        - Populäre 'Gelehrtendichtung' im Dienste der reformatorischen Lehre. Zur Sinndeutung und Rezeption der Rostocker Überlieferung des 'Reineke Fuchs', in: Reynaert Reynard Reynke. Studien zu einem mittelalterlichen Fuchsepos. Hg. v. Jan Goosens und Timothy Sodmann, Köln/Wien 1980 (= Niederdeutsche Studien, 27), S. 249-281.

        - Von Reinicken Fuchs. Frankfurt 1544. Faksimileausgabe mit einer Einführung, Heidelberg 1981, 38 SS.

        - "Denn so ist es beschaffen, so wird es bleiben". Goethes Reineke Fuchs, Kiel 1982 (= Jahresgabe der Goethe-Gesellschaft), 23 SS.

        - "Nedderlender mit allerhand verdechtiger Religion beflecket". Zur Sprache und Geschichte der Westerschen in den Herzogtümern Schleswig und Holstein (Gouden eeuw), Kiel 1983 (Kurzfassung der Habilitation, masch.-schriftl.)

        - Druckt to Lübeck. Niederdeutsche Drucke des 15./16. Jahrhunderts aus norddeutschen Bibliotheken. Ausstellungskatalog Kiel 1984 [Hg., Mitarbeiter] (= NDKB 91, 1984, S. 57-103).

        - Das Nordstrander Pasquill auf Hans Taedsens Hammeldiebstahl. Zum wiederaufgefundenen 'Friesisch liedlein' des Peter Sax, in: Nordfriesisches Jahrbuch NF 21 (1985) S. 223-226.

        - Niederdeutsch an der Christian Albrechts - Universität, Kiel 1986 (darin: Zur Geschichte der Forschung und Lehre des Niederdeutschen), 47 SS.

        - Die Imitation des Naiven? Joachim Mähls niederdeutsche Bearbeitung von Goethes Reineke Fuchs, in: Niederdeutsch. Fünf Vorträge zur Einführung. Eine Gemeinschaftsveranstaltung von Universität Bremen und Institut für niederdeutsche Sprache, hg. v. W. Lindow - C. Schuppenhauer, Leer 1986, S. 89-116.

        - Gheveinsde namen. Zur Struktur und Leistung literarischer Ortsnamenfelder im Mittelalter, in: Niederdeutsches Wort 26 (1986) S. 9-30.

        - 'Na dem Holme 1 vat mit boken'. Zum spätmittelalterlichen Buchvertrieb Lübecks in den Ostseeraum, in: K. E. Schöndorf et al. (Hg.), Niederdeutsch in Skandinavien. Akten des 1. nordischen Symposiums .. in Oslo, Berlin 1987 (= Beihefte zur ZDPH, 4), S. 147-157.

        - Schurke, Schelm und rebellischer Held. Die Wandlungen der Reineke-Fuchs-Auffassung, in: K. D. Müller, G. Pasternack u. a. [Hg.], Geschichtlichkeit und Aktualität. Studien zur deutschen Literatur seit der Romantik. Festschrift für Hans-Joachim Mähl zum 65. Geburtstag, Tübingen 1988, S. 1-22.

        - Een nieuwe bibliografie van Reinaert de Vos, in: dokumentaal 17 (1988) blz. 87-90.

        - Dialekte im Grenzraum, in: I. Bichel, D. Herold, V. Holm [Hg. Bearb.], Niederdeutsch im Unterricht an Gymnasien - Anregungen und Arbeitsmittel, Kiel 1989, S. 60-63.

        - "Het soete land Waes". Flandern als sprachliche und literarische Mittlerlandschaft, in: Klaus Friedland [Hg.]: Brügge-Colloquium des hansischen Geschichtsvereins 26.-29. Mai 1988. Referate und Diskussionen, Köln/Wien 1990, S. 83-102 (= Quellen und Darstellungen zur hansischen Geschichte, NF. Bd. XXXXI).

        - Das Namengut der frühmittelalterlichen Kaiser- und Königsurkunden aus quellenkritischer Sicht - Mit drei Abbildungen, in: R. Schützeichel [Hg.]: Ortsname und Urkunde. Frühmittelalterliche Ortsnamenüberlieferung. Münchner Symposion 10. bis 12. Oktober 1988, Heidelberg 1990, S. 274-289 (= BNF NF. Beiheft 29).

        - Hermann Botes Köker. Eine kritische Bestandsaufnahme, in: H. Blume - E. Rohse [Hg.], Hermann Bote. Städtisch-hansischer Autor in Braunschweig 1488-1988. Beiträge zum Braunschweiger Bote-Kolloquium 1988, Tübingen 1991, S. 155-170.

        - 'Het beloofde land'. Zur Sprache und Geschichte der Niederländer im nordelbischen Küstenraum (16./17. Jh.), in: H. Menke [Hg.], Die Niederlande und der europäische Nordosten. Ein Jahrtausend weiträumiger Beziehungen (700-1700), Neumünster 1992, S. 261-298.

        - Zur niederländischen Sprache in Glückstadt, in: H. Menke [Hg.], Die Niederlande und der europäische Nordosten. Ein Jahrtausend weiträumiger Beziehungen (700-1700), Neumünster 1992, S. 317-327.

        - Monolingual - bilingual - lektal? Die Zweisprachigkeit des niederdeutschen Kulturraumes aus historischer Sicht, in: J. van Leuvensteijn - J. Berns [ed.], Dialect and Standard Language ..., I, Amsterdam o.a. 1992, S. 221-255.

        - Bibliotheca Reinardiana, Teil I: Die europäischen Reineke-Fuchs-Drucke bis zum Jahre 1800, Stuttgart: 1992, XXII und 474 SS.

        - Das Niederdeutsche im Kreise der übrigen "weniger gebrauchten Sprachen" (Kleinsprachen) im Geltungsbereich der hochdeutschen Kultursprache. Sprecher - Sprache - Staat - Relation, in: Die Präsidentin des Schleswig-Holsteinischen Landtags [Hg.]: Plattdeutsch in der aktuellen Politik, am 16. Dezember 1991, Landeshaus, Schleswig-Holstein-Saal, Kiel 1992, S. 59-79.

        - "Ghemaket umme der eyntvoldighen vnde simpel Mynschen willen." Zur Lübecker Druckliteratur der frühen Neuzeit, in: Manfred Eickhölter/Rolf Hammel-Kiesow [Hg.]: Ausstattungen Lübecker Wohnhäuser. Raumnutzungen, Malereien und Bücher im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit, Neumünster 1993, S. 299-316 (= Häuser und Höfe in Lübeck, 4).

        - Niederdeutsch. Ein Plädoyer. Festrede zur Verleihung des Joost-van-den-Vondel-Preises der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. zu Hamburg, Münster 2. Dez. 1994, 7 SS.

        - Verstehensbarriere zwischen verwandten Sprachen. Das Beispiel der niederländischen Komödianten in Norddeutschland um die Mitte des 18. Jahrhunderts, in: J. Cajot - L. Kremer - H. Niebaum [Hg.], Lingua Theodisca. Beiträge zur Sprach- und Literaturwissenschaft. Festschrift Jan Goossens, Münster 1995, S. 291 - 298 (= Niederlande-Studien 16/1).

        - Zwischen sprachlichem Selbstbewußtsein und Inferioritätsgefühl: Die Hansesprache in der Eigen- und Fremdeinschätzung, in: Michael Müller-Wille [Hg.] u.a., Slawen und Deutsche im südlichen Ostseeraum vom 11. bis zum 16. Jahrhundert. Archäologische, historische und sprachwissenschaftliche Beispiele aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Pommern. Vorträge Symposion Kiel, 18.-19. Oktober 1993, Neumünster 1995, S. 211-222 (= Landesforschung, II).

        - Namen in Deutschland (Namenareale), in: Namenforschung. Ein Internationales Handbuch zur Onomastik, hg. v. Ernst Eichler, Heinrich Löffler, Hugo Steger u.a., Berlin/New York 1996 (= HSK 11.2), S. 1070-1080.

        - Die historischen Quellen für die Namenforschung: Namen in Königs- und Kaiserurkunden, in: Namenforschung. Ein Internationales Handbuch zur Onomastik, hg. v. E. Eichler, H. Löffler, H. Steger u.a., Berlin/New York 1996 (= HSK 11.2), S. 1684-1691.

        - (Stadt-)Bürgerliche Literatur im ostfälischen Hanseraum (15./16. Jh.), in: Hanse-Städte-Bünde. Die sächsischen Städte zwischen Elbe und Weser um 1500. Ausstellung. ... Hg. v. Matthias Puhle, Magdeburg 1996, S. 535-544 (= Magdeburger Museumsschriften Nr. 4, Bd. 1: Aufsätze).

        - Sprache als Mittel der Selbstbehauptung. Zum Sprachenkonflikt in der '(Duits)-Nederlandse-Gereformeerde Kerke' zu Altona/Hamburg, in: Jörg Hennig / Jürgen Meier [Hg.], Varietäten der deutschen Sprache. Festschrift für Dieter Möhn, Frankfurt/Main 1996, S. 93-106.

        - 'Ich bin ein Däne und spreche Deutsch.' Zur Sprachgeschichte und Sprachenpolitik im deutsch- dänischen Grenzraum, in: Roland Marti [Hg.], Sprachenpolitik in Grenzregionen - Politique linguistique dans les régions frontalières ... von/ sous la direction de ... Saarbrücken 1996, S. 137- 161 (= Veröffentlichungen der Kommission für saarländische Landesgeschichte und Volksforschung, 29).

        - Niederländisch als Interim-, Berufs- und Prestigesprache im nordfriesischen Küstenraum zur Zeit des großen Walfangs, in: Volkert F. Faltings u.a. [Hg.], Friesische Studien III. Beiträge des Föhrer Symposiums zur Friesischen Philologie vom 11.-12. April 1996, Odense 1997, S. 113-161 (= North-Western European Language Evolution, Supplement vol. 18).

        - Gelegenheit schafft Dichtung. Zu den niederdeutschen Hochzeitscarmina. Mit einem Neufund, in: Thomas Riis [Hg.]: Tisch und Bett. Die Hochzeit im Ostseeraum seit dem 13. Jahrhundert, Frankfurt/M. u.a. 1998, S. 139-164 (= Kieler Werkstücke. Reihe A: Beiträge zur schleswig-holsteinischen und skandinavischen Geschichte, 19).

        - Niederdeutsch: Eigenständige Sprache oder Varietät einer Sprache? In: Eva Schmitsdorf, Nina Hartl, Barbara Meurer [Hg.], Lingua Germanica. Studien zur deutschen Philologie. Jochen Splett zum 60. Geburtstag, Münster u.a. 1998, S. 171-184.

        - Ein 'Brief uit Kiel', in: Christiana Albertina. Forschungsbericht und Halbjahresschrift der 

        Universität Kiel NF 46 (1998) S. 15-19.

        - H. Menke / U. Weber: Die unheilige Weltbibel. Der Lübecker Reynke de Vos (1498-1998). [Katalog] Ausstellung der Abteilung für niederdeutsche Sprache und Literatur der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel in Zusammenarbeit mit der Bibliothek der Hansestadt Lübeck und der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Kiel 1998, 57SS.

        - Die literarische Stadtkultur Lübecks um 1500, in: A. Berteloot/L. Geeraedts/H. Menke [Hg.], Reynke de Vos - Lübeck 1498. Zur Geschichte und Rezeption eines deutsch-niederländischen Bestsellers, Münster/Hamburg 1998, S. 81-101 (= Niederlande- Studien. Kleinere Schriften, 5).

        - "... dem hordt dith boek tho". Zur Neubearbeitung des BORCHLING-CLAUSSEN, mit 6 Neufunden, in: Niederdeutsches Wort 39 (1999) S. 455-469 (= Festgabe für Günter Müller zum 60. Geburtstag am 25. November 1999). 

        - Niederdeutsche Literatur. In: Harald Fricke [Hg. u.a.], Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Neubearbeitung ..., II, Berlin/New York 2000, S. 714-718. 

        - Dänisch im Norden Deutschlands. In: Jan Wirrer [Hg.], Minderheiten- und Regionalsprachen in Europa, Wiesbaden 2000, S. 116-126. 

        - Een' Spraak is man bloots een Dialekt, de sik to Wehr setten kann. Nachlese zur Diskussion um die Europäische Sprachenschutzcharta. In: Ursula Föllner [Hg.], Niederdeutsch. Sprache und Literatur der Region, Frankfurt/M. 2001, S. 9-33 (= Literatur - Sprache - Region, 5). 

        Herausgebertätigkeit

        - H. Menke [ Hg.]: Die Niederlande und der europäische Nordosten. Ein Jahrtausend weiträumiger Beziehungen (700 - 1700). Vorträge Symposion Kiel, 8. - 11. Oktober 1989, Neumünster 1992 (= Landesforschung I) 347 SS.

        - Niederdeutsch in Skandinavien IV. Akten des 4. nordischen Symposions 'Niederdeutsch in Skan- dinavien' in Lübeck-Travemünde 22.-25. August 1991. Hg. von H. Menke und K.E. Schöndorf, Berlin: Erich Schmidt 1993 (= Beihefte zur ZDPh, Bd.7).

        - Schriftenreihe 'Sprachgeschichte' (C. Winter-Verlag, Heidelberg)

        - Schriftenreihe 'Forschungen zum Niederdeutschen' (Wachholtz Verlag, Neumünster) 

        Weitere Literaturhinweise in: R. Peters - H. Pütz - U. Weber [Hg.]: Vulpis Adolatio. Festschrift für Hubertus Menke zum 60. Geburtstag, Heidelberg 2001.