Deutsche Sprachwissenschaft

Verena Sauer, M.Ed.

wiss. Mitarbeiterin

Leibnizstr. 8, R.433
Telefon: +49 431 880-2670
Telefax: +49 431 880-7302
sauer@germsem.uni-kiel.de

Mein Sprachblog https://verenasauer.org/

Sprechstunde

Die Sprechzeit im WiSe 2017/18 findet dienstags von 13:00-14:00 Uhr in meinem Büro (R. 433) statt. Bitte melden Sie sich vorher per E-Mail an.

 

 

Lehre

LV an der CAU Kiel:

WS 17/18: Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache (2 Kurse); Dialektologie

SS 17: Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache; Phonetik/Phonologie

WS 16/17: Synchrone Beschreibung der deutschen Sprache; Sprache und Raum; Phonetik/Phonologie (Kompaktseminar im März 2017 an der TU Dresden)

 

LV an der TU Dresden:

SS 16: Sprache und Raum; Phonetik/Phonologie

WS 15/16: Sprache und Prestige; Luther und die deutsche Sprache

SS 15: Geschichte und Entwicklung der Dialektologie

WS 14/15: Methoden der Dialektologie

SS 14: Methoden der Dialektologie

WS 13/14: Methoden der Dialektologie

Forschungsschwerpunkte

    • Dialektologie
    • Phonetik / Phonologie
    • Varietätenlinguistik
    • Sprachgeschichte

        Wissenschaftlicher Werdegang

         

        • 10/2007 - 09/2010: BA-Studium (LA ABS) an der TU Dresden
        • 09/2010: Abschluss als Bachelor of Education (Fächer Deutsch/ Gemeinschaftskunde)
        • 10/2010 - 02/2013: SHK an der Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Grundschulpädagogik
        • 10/2010 - 03/2013: MA-Studium (LA Gymnasium) an der TU Dresden
        • 11/2012 - 03/2013: SHK  am Zentrum für Lehrerbildung, Schul-und Berufsbildungsforschung (ZLSB)
        • 03/2013: Abschluss als Master of Education (Fächer Deutsch/ Gemeinschaftskunde)
        • 04/2013 - 12/2013: WHK am Zentrum für Lehrerbildung, Schul-und Berufsbildungsforschung (ZLSB)
        • 08/2013 - 03/2017: Promotionsstudium im Fachbereich Germanistische Linguistik an der TU Dresden
        • 10/2013 - 08/2014: WHK an der Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Grundschulpädagogik
        • 03/2014 - 04/2014: WHK am Institut für Berufspädagogik
        • 03/2014 - 07/2014: Vertretungslehrerin an der 35. Grundschule Dresden
        • 05/2014 - 10/2015: WHK an der Professur für Germanistische Linguistik und Sprachgeschichte der TU Dresden
        • 09/2015: Travel Award der Graduiertenakademie der TU Dresden
        • 10/2015 - 10/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Germanistische Linguistik und Sprachgeschichte der TU Dresden
        • 09/2016: Travel Award der Graduiertenakademie der TU Dresden
        • seit 10/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Deutsche Sprachwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
        • 03/2017: Conference Award der Graduiertenakademie der TU Dresden
        • seit 04/2017: Promotionsstudium im Fachbereich Deutsche Sprachwissenschaft an der CAU Kiel

        Aktuelle Projekte

        Tagung 2017: Politische Grenzen - Sprachliche Grenzen?

        "Dialektgeographische und wahrnehmungsdialektologische Perspektiven im deutschsprachigen Raum" an der Technischen Universität Dresden vom 23. bis 25. März 2017 (gemeinsam mit Nicole Palliwoda und Stephanie Sauermilch)

        Vorträge & Posterpräsentationen

        • 01/2013: Oberseminar "Dialektale Varietäten in Sonneberg und Coburg"; TU Dresden
        • 11/2013: Oberseminar "Eine dialektgeographische Erhebung im itzgründischen Sprachraum"; TU Dresden
        • 06/2014: Oberseminar "Eine perzeptionslinguistische Erhebung in den ostfränkischen Grenzgebieten"; TU Dresden
        • 12/2014: Oberseminar "Diatoper Vergleich der dialektalen Varietäten entlang der deutsch-deutschen Grenze im Ostfränkischen"; TU Dresden
        • 01/2015: Lightning Talks des Instituts für Germanistik; TU Dresden
        • 07/2015: Oberseminar "Neue Sprachgrenzen entlang der ehemaligen dt.-dt.-Grenze? Eine dialektologische Erhebung innerhalb des Ostfränkischen"; TU Dresden
        • 09/2015: „Wenn der Sprache Grenzen gesetzt werden...“ – Die Veränderung von Sprachraumkonzepten im Fränkischen und Thüringischen an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze“; Université du Luxembourg
        • 10/2015: „Ist die Grenze hörbar?“ – Sprachraumkonzepte im Thüringischen und Fränkischen an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze; Westfälische Wilhelms-Universität Münster
        • 02/2016: „Bivarietäre Erziehung in der Kindertagesstätte“; Kita "Blauer Vogel" Rauenstein
        • 06/2016: „Dialekte an der Grenze“ – Ein Vortrag im Rahmen des Seminars "Ein Land und seine Sprachen" organisiert von Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung; HTW Dresden
        • 09/2016: „Von der ‚Ortsexpertenbefragung‘ zur Real-Time Analyse“ – Eine dialektgeographisch-wahrnehmungsdialektologische Untersuchung in den ehemaligen ostfränkischen Grenzgebieten; Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
        • 03/2017: „Forschungsgegenstand ehemalige innerdeutsche Grenze‘‘ gemeinsam mit Dr. Nicole Palliwoda (Siegen) und Stephanie Sauermilch (Münster); TU Dresden
        • 07/2017: „Artikulation von Ungleichheiten“ durch politische Separierung? – Eine dialektologische Untersuchung in den ehemaligen Grenzgebieten in Thüringen und Bayern; Societas Ethologica et Sociologica Forschungstag 2017 CAU Kiel
        • 05/2018: "The inner German border and its effects on former dialect border areas in Bavaria and Thuringia", Tagung „VARIATIONslinguistik trifft KONTAKTlinguistik“ in Ascona (Schweiz)

        Publikationen

         

        Aufsätze:

        i.V.: „Grenzdialekte im Unterostfränkischen“ - Die Auswirkungen der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze auf die dialektale Struktur des itzgründischen Sprachraumes. Erscheint in: Tagungsband zum 7. Kolloquium Forum Sprachvariation der IGDD und 5. Nachwuchskolloquium des VndS.

         

        i.V.: „Von der ‚Ortsexpertenbefragung‘ zur Real-Time-Analyse“– Eine dialektgeographisch-wahrnehmungsdialektologische Untersuchung in den ehemaligen ostfränkischen Grenzgebieten. Erscheint in: Tagungsband zur 13. Bayerisch-österreichischen Dialektologentagung

         

        2017: „Wenn der Sprache Grenzen gesetzt werden“ – Eine wahrnehmungsdialektologische Untersuchung im Fränkischen und Thüringischen an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. In: Hundt, Markus; Purschke, Christoph; Ziegler, Evelyn: Sprachräume: Konfigurationen, Interaktionen, Perzeptionen. Linguistik Online 85/6. S. 203-225.

         

        2017: Die Auswirkungen der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze auf die dialektgeographische und wahrnehmungsdialektologische Struktur des itzgründischen Sprachraums. In: Glawe, Meike; Hohenstein, Line-Marie; Sauermilch, Stephanie; Weber, Kathrin; Wermer, Heike: Aktuelle Tendenzen in der Variationslinguistik. Hildesheim/Zürich/New York: Olms. S. 269-292.

         

        Herausgeberschaft

        i.V.: Politische Grenzen – Sprachliche Grenzen? Dialektgeographische und wahrnehmungsdialektologische Perspektiven im deutschsprachigen Raum. Zusammen mit Nicole Palliwoda und Stephanie Sauermilch.

         

        Rezension

        i.E.: Rezension zu Wilhelm Köller. 2016. Formen und Funktionen der Negation. Untersuchungen zu den Erscheinungsweisen einer Sprachuniversalie. Berlin, Boston. Erscheint in: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft. Zusammen mit Toke Hoffmeister.