Deutsche Sprachwissenschaft

Dr. phil. Patrick Beuge

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Leibnizstraße 8, R.433
Telefon: +49 431 880-2670
Telefax: +49 431 880-7302
beuge@germsem.uni-kiel.de

 

Meine Sprechstunde findet im Sommersemester 2021 ausschließlich online statt. Termine fragen Sie bitte per E-Mail an.
 

Lehr- und Arbeitsschwerpunkte

  • Sprachnorm(en) und Sprachvariation
  • Diskurslinguistik, insbes. Metasprachdiskurse
  • Laienlinguistik / folk linguistics
  • Sprache und Diskriminierung
  • interkulturelle Kommunikation

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Magisterstudium der Fächer Ältere deutsche Literatur/Deutsche Sprachwissenschaft, Neuere deutsche Literatur und Medienwissenschaft sowie Englische Philologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (2006-2013)
  • Mitarbeit am Projekt Wahrnehmungsdialektologie - Der deutsche Sprachraum aus der Sicht linguistischer Laien. Wahrnehmungsdialektologische Grundlagenforschung und die Rekonstruktion von Laienkonzeptualisierungen zur deutschen Sprache, Professur für Deutsche Sprachwissenschaft, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (2011-2013)
  • Mitarbeit am Projekt Sprachkonflikte in Schleswig-Holstein im 19. Jahrhundert: Sprachwechsel, Sprachveränderung, Sprachpolitik. Ein Projekt zur "Sprachgeschichte von unten" im Schleswig-Holstein des 19. Jahrhunderts, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel/Universität Bristol (UK) (2011-2012)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Markus Hundt an der Professur für Deutsche Sprachwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (2013-2016)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit überwiegender Tätigkeit in der Lehre bei Prof. Dr. Markus Hundt an der Professur für Deutsche Sprachwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (seit 2016)
  • Promotion im Fach Germanistik (Deutsche Sprachwissenschaft) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Titel der Dissertation: Was ist gutes Deutsch? Eine qualitative Analyse laienlinguistischen Sprachnormwissens (2019)

Publikationen

 

  • Monographien

    (2019): Was ist gutes Deutsch? Eine qualitative Analyse laienlinguistischen Sprachnormwissens. Berlin / Boston: de Gruyter.

    Vergeiner, Philip (2021): Rezension zu Patrick Beuge (2019): Was ist gutes Deutsch? Eine qualitative Analyse laienlinguistischen Sprachnormwissens. Berlin / Boston: de Gruyter. In: Muttersprache 1/2021. 84–86.

     
  • Aufsätze / Artikel
     

    (2020): Sprachkritik und Sprachnormen. In: Niehr, Thomas / Kilian, Jörg / Schiewe, Jürgen (Hg.): Handbuch Sprachkritik. Stuttgart: Metzler. 355360.

    (2017): Laienlinguistisches Sprachnormwissen. In: Hundt, Markus / Palliwoda, Nicole / Schröder, Saskia (Hg.): Der deutsche Sprachraum aus der Sicht linguistischer Laien. Ergebnisse des Kieler DFG-Projekts. Berlin / New York: de Gruyter. 161–182.

    (2016): Präskription durch Deskription? Zur normativen Kraft der Kodizes. In: Klein, Wolf Peter / Staffeldt, Sven (Hg.): Die Kodifizierung der Sprache. Strukturen, Funktionen, Konsequenzen. Würzburg (= WespA: Würzburger elektronische sprachwissenschaftliche Arbeiten 17). 138–148.

    (2014): Was ist gutes Deutsch aus Sicht linguistischer Laien? In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 81/2. 129–150.