Germanistisches Seminar

Raja Reble

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Leibnizstr. 8, R. 418
Telefon: +49 431 880-3271
Telefax: +49 431 880-7302
reble@germsem.uni-kiel.de

Sprechstunde

Nach Vereinbarung per E-Mail.

Forschungsschwerpunkte

  • Diagnostik (bildungs)sprachlicher Kompetenzen
  • Sprachbildung in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern
  • Schreiben im Fachunterricht
  • Urteilsgenauigkeit von Lehrkräften
  • Textbeurteilung

Wissenschaftlicher Werdegang

  • seit 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2015 – 2017: Zweites Staatsexamen, Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien, Käthe-Kollwitz-Schule in Kiel
  • 2012 – 2014: Master of Education, Deutsch und Wirtschaft/Politik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2008 – 2012: Bachelor of Arts, Deutsch und Wirtschaft/Politik, Profil Lehramt an Gymnasien und Philosophie als Erweiterungsfach, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Publikationen

  • Reble, R. / Petersen, I. (2021): Selbstwirksamkeitserwartungen von Lehramtsstudierenden zum Umgang mit sprachlicher Heterogenität – Entwicklung, Evaluation und Erprobung einer Kurzskala. In: Deutsch als Zweitsprache - Forschungsfelder und ErgebnisseHrsg. von Anna-Lena Scherger, Beate Lütke, Elke Montanari, Anja Müller & Julia Ricart Brede. Stuttgart: Fillibach bei Klett-Verlag, S. 75–96.
  • Petersen, I. / Domenech, M. / Reble, R. (2021): Argumentationskompetenz und argumentative Sprachhandlungen in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern: Sprachdidaktische und fachdidaktische Perspektiven. In: ar|gu|men|tie|ren. Eine zentrale Sprachhandlung im Fach- und Sprachunterricht. Hrsg. von Stephan Schicker & Sabine Schmölzer-Eibinger. Weinheim, Basel: Beltz Juventa, S. 134–149.
  • Peuschel, K.; Petersen, I.; Reble, R.; Haberzettl, S.; Berkel-Otto, L., Niederhaus; C. et al. (2021): Der besondere Moment – Ergebnisse aus der Evaluation der Projekte „Sprachförderung PLUS“ im Netzwerk „Stark durch Diversität“. Unter Mitarbeit von Eva Sondershaus. In: Theorie-Praxis-Verzahnung in der Lehrkräftebildung. Ergebnisse aus dem Netzwerk "Stark durch Diversität". Hrsg. von Lisa Berkel-Otto, Kristina Peuschel und Sandra Steinmetz. Münster: Waxmann (Sprachliche Bildung, 9), S. 13–36.
  • Reble, R. (2020). Bildungssprachliche Merkmale in fachspezifischen Schülertexten der Sekundarstufe II. Konzeptualisierung und Validierung anhand von Oberstufenklausuren im Fach Politik. In: Testen bildungssprachlicher Kompetenzen und akademischer Sprachkompetenzen. Zugänge für Schule und Hochschule. Hrsg. von Anastasia Drackert, Mirka Mainzer-Murrenhoff, Anna Soltyska und Anna Timukova. Berlin u.a.: Peter Lang, S. 93–124.
  • Reble, R. / Meyer, J. / Fleckenstein, J. / Köller, O. (2020): Am Computer oder handschriftlich schreiben? Untersuchung des Testmodus-Effekts in Deutschaufsätzen der Sekundarstufe I. In: Bildung, Schule, Digitalisierung. Hrsg. von Kai Kaspar, Michael Becker-Mrotzek, Sandra Hofhues, Johannes König & Daniela Schmeinck. Münster: Waxmann Verlag, S. 51-56.
  • Fleckenstein, J. / Meyer, J. / Jansen, T. / Reble, R. / Krüger, M. / Raubach, E. / Keller, S. (2020): Was macht Feedback effektiv? Computerbasierte Leistungsrückmeldung anhand eines Rubrics beim Schreiben in der Fremdsprache Englisch. In: Bildung, Schule, Digitalisierung. Hrsg. von Kai Kaspar, Michael Becker-Mrotzek, Sandra Hofhues, Johannes König & Daniela Schmeinck. Münster: Waxmann Verlag, S. 333-338.
  • Reble, R. (2020): Sprachbildung im Fach Wirtschaft | Politik. In: starkeSeiten Wirtschaft | Politik 5/6 Kopiervorlagen Sprachbildung. Hrsg. Rüdiger Horn. Ernst Klett Verlag. Stuttgart, S. 14-15.
  • Reble, R. (2020): Wer nicht argumentiert – verliert! Ein Gespräch über Sprachbildung in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern. In: Unterricht Wirtschaft + Politik. Themenheft: Sprache 1/2020, S. 44-47.
  • Fleckenstein, J. / Reble, R. / Hohenstein, F. (2017): Zwischensprachlicher Transfer im immersiven Unterricht: Haben bilinguale Kinder Vorteile bei der Beherrschung von Rechtschreibstrategien? In: Im Blickpunkt pädagogisch-psychologischer Forschung. Selbstbezogene Kognitionen, sprachliche Kompetenzen und Professionalisierung von Lehrkräften. Hrsg. von Jan Retelsdorf, Friederike Zimmermann,‎ Anna Südkamp & Olaf Köller. Münster: Waxmann Verlag, S. 165-180.
  • Grigoleit, G. / Reble, R. (2012): Zur Geschichte des Deutschen Germanistenverbandes: Ein historisch-kritischer Rückblick anlässlich des 100. Jahrestages der Gründung (29.5.1912) und des 60. Jahrestages der Neugründung (15.9.1952). In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes. Bd. 59. 2012, 3. S. 215-242.

Vorträge

  • 21.01.2021: Vortrag im Rahmen des Bildungswissenschaftlichen Eingangsmoduls der CAU (CAU zu Kiel, online). Titel: Sprachbildung. Eine Aufgabe für alle Lehrer*innen.
  • 24.04.2020: Vortrag im Rahmen einer Lehrkräftefortbildung vom Klett-Verlag (online). Titel: Sprachbildung im Wirtschaft- und Politikunterricht als Grundlage für Teilhabe. 
  • 09.12.2019: Vortrag im Rahmen des Runden Tisches Germanistik und Deutschunterricht (CAU zu Kiel). Titel: Bildungssprache als Leitvokabel im derzeitigen Diskurs um Sprachbildung in allen Fächern – Kritische Überlegungen und empirische Ergebnisse. (Vortragende: Inger Petersen & Raja Reble)
  • 23.11.2019: Vortrag im Rahmen des Forschungsdialogs (CAU zu Kiel). Titel: Textbeurteilung im gesellschaftswissenschaftlichen Fachunterricht der Sekundarstufe II. Haben bildungssprachliche Merkmale einen Einfluss auf die inhaltliche Beurteilung von Oberstufenklausuren?
  • 15.11.2019: Vortrag im Rahmen des 15. Workshops Deutsch als Zweitsprache, Migration und Mehrsprachigkeit (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz). Titel: Selbstwirksamkeitserwartungen von Lehramtsstudierenden im Bereich von Sprachbildung im Fachunterricht. (Vortragende: Raja Reble & Inger Petersen)
  • 25.09.2019: Workshop im Rahmen der Lehrkräftefortbildung „Durchgängige Sprachbildung“ des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH, Kiel). Titel: Scaffolding: Ein Konzept zur Umsetzung von Sprachbildung im Fachunterricht. Workshop. (Vortragende: Inger Petersen & Raja Reble)
  • 20.08.2019: Vortrag im Rahmen eines Projekttreffens des Projektes „WE:ST” in Basel. Gefördert durch „Zuschüsse für Maßnahmen der persönlichen Profilbildung“ des Graduiertenzentrums der CAU zu Kiel (Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Basel, Schweiz). Titel: Automatische Textanalyse mit CTAP. Ein NLP-Tool der Uni Tübingen.
  • 14.06.2019: Vortrag im Rahmen des Workshops „Förderperspektiven bildungssprachlichen Formulierens im Fachunterricht“ auf der 11. dieS-Sommerschule 2019 (WWU Münster). Titel: Statement. Bildungssprachliches Formulieren in Texten aus dem Politikunterricht der Sekundarstufe II
  • 25.03.2019: Vortrag im Rahmen der Preconference für den wissenschaftlichen Nachwuchs im Rahmen der sechsten Jahrestagung des Mercator-Instituts (Universität zu Köln). Titel: Textbeurteilung in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern in der Sekundarstufe II. Beurteilen Fachlehrkräfte implizit bildungssprachliche Fähigkeiten der Lernenden?
  • 16.03.2019: Vortrag im Rahmen der 2. Interdisziplinäre Schwerpunkttagung „Sprache in fachlichen Lehr-Lern-Prozessen“ (Leuphana Universität Lüneburg). Titel: Wie viel Argumentation steckt im schriftlichen Urteil? Eine Analyse von Schülertexten aus dem Fachunterricht Politik der Sekundarstufe II (Vortragende: Madeleine Domenech, Inger Petersen, Raja Reble)
  • 10.11.2018: Vortrag im Rahmen der Tagung "Testen bildungssprachlicher Kompetenzen und akademischer Sprachkompetenzen – Synergien zwischen Schule und Hochschule erkennen und nutzen" (Ruhr-Universität Bochum). Titel: Beurteilungskriterien für bildungssprachliche Merkmale von Schülertexten in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern der gymnasialen Oberstufe
  • 14.05.2018:Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Fachlernen und Sprache“ (FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz, Basel). Titel: Sprache im Fachunterricht. Gesellschaftswissenschaftliche Fächer
  • 23.02.2018: Vortrag im Rahmen der Frühjahrstagung der Lehrerbildenden Projekte der CAU zu Kiel „Perspektiven und Herausforderungen für die Lehrkräftebildung an der CAU“ (CAU zu Kiel). Titel: Ist die wichtigste politische Fachkompetenz eigentlich eine Sprachkompetenz? Bewertung der Textqualität in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern am Beispiel von Politikklausuren der Oberstufe
  • 19.12.2017: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Konzeption und Gestaltung von Fachunterricht Wirtschaft/Politik“ (Wirtschaft/Politik-Didaktik, CAU zu Kiel). Titel: Sprache im WiPo-Unterricht. Sprachkompetenz als Dimension der Urteilsfähigkeit
  • 07.11.2017: Vortrag im Rahmen des Projektes „Narrativität, Geschichte und Schule: Diagnostik fachsprachlicher Kompetenzen im Geschichtsunterricht“ (Geschichtsdidaktik, CAU zu Kiel). Titel: Sprache im Geschichtsunterricht

 

Lehre

  • WS 2019/20: Sprachbildung im Unterricht nichtsprachlicher Fächer (050101)
  • SS 2019: SprachFoLL - Sprache und Lernen im Fach (200222) (Zertifikat Deutsch als Zweitsprache; SprachFoLL)
  • WS 2018/19: Sprachbildung im Fachunterricht (050561)
    & Einführung: Deutsch als Zweitsprache (Zertifikat Deutsch als Zweitsprache; SprachFoLL)
  • SS 2018: Sprache und Lernen im Fach. Fächergruppenbezug: Gesellschaftswissenschaften (200389) (Zertifikat Deutsch als Zweitsprache; SprachFoLL)
  • WS 2017/18: Einführung: Deutsch als Zweitsprache - Kurs C (200326)
    & Einführung: Deutsch als Zweitsprache - Kurs D (200328) (Zertifikat Deutsch als Zweitsprache; SprachFoLL)
  • SS 2017: Wie viel Sprache steckt eigentlich im Fachunterricht? Sprachbewusster Fachunterricht in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern (200325)