Ältere Deutsche Literatur

Wissenschaftlicher Werdegang

1987–1992 Studium der Fächer Deutsche Philologie, Philosophie sowie Mittlere und Neuere Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen

1988–1993 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

1989–1993 Wissenschaftliche Hilfskraft bei Albrecht Schöne an der Georg-August-Universität Göttingen: Mitarbeit am Kommentar der Frankfurter Ausgabe von Goethes Faust

1992 Promotion an der Georg-August-Universität Göttingen bei Karl Stackmann mit einer Arbeit über Frauenlob (summa cum laude)

1992–1993 Études Allemandes an der Université des Sciences Humaines in Straßburg (Strasbourg II) 

1993–2001 Wissenschaftlicher Angestellter, Wissenschaftlicher Assistent und Akademischer Rat am Germanistischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

1997 Habilitation im Fach Deutsche Philologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit einer Arbeit über die Historia septem sapientum und ihre deutschen Bearbeitungen

1998–2006 Privatdozent für Deutsche Philologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

2001 Vertretung einer Professur für Deutsche Philologie (Horst Brunner) an der Universität Würzburg

2001–2004 Heisenberg-Stipendiat der DFG

2005 Vertretung der Professur für Niederdeutsche Literatur und Sprache (Hubertus Menke) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 

seit 2006 Außerplanmäßiger Professor für Deutsche Philologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel