Ältere Deutsche Literatur

Der "Ereck" des Ambraser Heldenbuchs

Prof. Dr. Timo Reuvekamp-Felber: DFG-Projekt: Textedition (zusammen mit Andreas Hammer und Victor Millet)

Eine Edition des Ereck, wie er in der Ambraser Handschrift erscheint, bleibt nach wie vor ein Desiderat der Forschung. Ziel dieses Projekts ist daher die Edition des gesamten Textes, der in der Ambraser Handschrift mit dem Namen Erecks verbunden ist, also vom Titel auf Blatt 28rb bis zum Ende auf Blatt 50vb. Damit wird der gesamte Text (also inklusive der Mantel-Episode) als Ereck bezeichnet. Darüber hinaus werden alle Fragmente, die der Fassung der Ambraser Handschrift entsprechen, in leicht normalisierter Form im Paralleldruck ediert. Zusätzlich werden erstmals alle Fragmente (also auch das neu gefundene Blatt aus Zwettl), die einen von der Ambraser Handschrift abweichenden sog. ‚Mitteldeutschen Ereck‘ bezeugen, im Anhang offeriert. Damit sind erstmals alle deutschsprachigen Ereck-Zeugen in einem Band vereint, der sich gleichermaßen an Fachwissenschaftler, Lehrende und auch an Studierende der Germanistik richtet.

Die Edition wird als großformatiges Buch im Akademie-Verlag veröffentlicht. Auf einer werden sämtliche Transkriptionen bereitgestellt, die in Versen eingerichtet sind und der Zählung der Textausgabe folgen. Auf diese Weise ist eine Überprüfbarkeit unserer editorischen Entscheidungen jederzeit gewährleistet, ebenso ein Vergleich mit den bisherigen, nach den Maßstäben der Lachmann’schen Konjekturalkritik erstellten Ausgaben des Ereck. Schließlich wird der Edition eine neuhochdeutsche Übersetzung als Verstehenshilfe beigegeben, da zuweilen die frühneuhochdeutsche Schriftsprache Hans Rieds schwer verständlich ist. Der Akademie-Verlag hat dankenswerterweise die Mittel für die Anfertigung einer Übersetzung zur Verfügung gestellt.

Die Herausgeber sind:

Prof. Dr. Timo Reuvekamp-Felber, Uni Kiel

Prof. Dr. Andreas Hammer, Uni Köln

Prof. Dr. Victor Millet, Universität Santiago de Compostella

Voraussichtliches Erscheinungsdatum: Januar 2016